Rechtliches

Imprint

Horbeller Str. (Trainingsgelände)
50354 Hürth 

Postadresse:
Julius-Leber-Str. 7 (nicht Adresse des Trainingsgeländes!!!)
50354 Hürth

T: (0173) 570 2034
F: (03222) 24 91 269
E: info@canis-intellectus.de

N: 50º 55' 0.2" E: 06º 51' 59.8"
View on Google Maps

Mo-Fr: 14:30–18:00
Di-Fr: 09:00–12:30
Sa: 09:00-13:00

© Peter Bredol / Hürth
© Luis Carlos Torres / aboutpixel.de
© Anja Gros / aboutpixel.de
© Luise Meinhold / aboutpixel.de
© Ulrike Piehler / aboutpixel.de

canis intellectus 
c/o David Weth

Haftungsausschluß

1. Inhalt des Onlineangebotes 

canis intellectus (Autor) übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1. Inhalt und Umfang der Leistung
Inhalt und Umfang der jeweiligen Leistung richten sich nach den auf der Website der Hundeschule veröffentlichten Angaben bzw. nach individuellen schriftlichen Vereinbarungen.

§2. Teilnahmebedingungen
An den Kursangeboten und an den Einzeltrainings der Hundeschule canis intellectus können nur Hunde teilnehmen, die über einen aktuellen und ausreichenden Impfschutz verfügen. Für jeden Hund, der durch die Hundeschule in Kursen oder im Einzeltraining betreut wird, muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Besitzer von Hündinnen setzen während der Läufigkeit der Hündin und eine Woche danach mit dem Training aus, d.h. erscheinen während dieser Zeit nicht mit ihrem Hund am Trainingsort.

§3. Anmeldung
Die Anmeldung zu einer Übungsstunde / einem Kurs / einer Veranstaltung bedarf der Schriftform. Durch mündliche Bestätigung der Anmeldung durch den Veranstalter kommt ein Vertragsverhältnis zustande. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB`s) und zusätzlichen Hinweise sind Bestandteile des Vertrages. Die AGB`s können jederzeit auf der Homepage der Hundeschule canis intellectus eingesehen werden.

§4. Teilnahmegebühr
Die jeweilige Kursgebühr ist wie in der Anmeldung vereinbart zu entrichten. Die Höhe der Kursgebühr hängt von Art und Umfang des Angebotes ab und ist der aktuellen Preisliste der Hundeschule canis intellectus, bei einer Veranstaltung der Ausschreibung zu entnehmen. Der Kauf einer 10er-Karte berechtigt innerhalb von 6 Monaten zur Teilnahme an dem darauf aufgeführten Kurs und kann nicht übertragen werden. Bei Verlust der 10er-Karte erfolgt kein Ersatz.

§5. Mindestteilnehmerzahl
Die Übungsstunden / Kurse / Veranstaltungen der Hundeschule canis intellectus erfordern in der Regel eine Mindestteilnehmerzahl. Die Hundeschule canis intellectus kann Übungsstunden / Kurse / Veranstaltungen aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl absagen und/oder verschieben. Ausnahmeregelungen bedürfen der Zustimmung beider Vertragspartner und müssen schriftlich festgehalten werden.

§6. Rücktritt durch den Veranstalter/Absage von Unterrichtsstunden durch den Veranstalter
Das Training findet grundsätzlich bei jedem Wetter statt. Sind die Witterungsbedingungen unzumutbar, werden die Unterrichtsstunden durch canis intellectus abgesagt. In diesen Fällen werden die Trainingsstunden nachgeholt. Die Hundeschule canis intellectus kann aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl, aufgrund Ausfalls eines Trainers oder aus anderen Gründen Übungsstunden / Kurse / Veranstaltungen absagen. Sobald möglich, wird die entsprechende Leistung zu einem anderen Termin nachgeholt. Kann dies durch die Hundeschule canis intellectus nicht geleistet werden, werden Zahlungen für bis dahin noch nicht beanspruchte Leistungen erstattet. Weitergehende Ansprüche gegen die Hundeschule sind ausgeschlossen

§ 7. Rücktritt durch den Teilnehmer/Absage von Unterrichtsstunden durch den Teilnehmer
Die jeweilig vereinbarten Einzelstunden sind vom Teilnehmer/ von der Teilnehmerin spätestens 24 Stunden vor Beginn abzusagen. Die rechtzeitig abgesagten Trainingseinheiten werden mittels eines entsprechenden Ersatztermins nachgeholt. Nicht rechtzeitig abgesagte Unterrichtsstunden werden vollumfänglich berechnet. Verspätungen des Teilnehmers / der Teilnehmerin zu den vereinbarten Trainingsstunden gehen zu Lasten des Teilnehmers / der Teilnehmerin und berechtigen weder zu einer Verminderung der Vergütung noch zu einer Verlängerung der vertraglich vereinbarten Unterrichtszeit. Teilnehmer des Abo –Systems können Ihre Gruppenstunden nicht auf andere Teilnehmer übertragen. Ein Rückvergütungsanspruch für nicht gehaltene Stunden besteht nicht. Seminar/Veranstaltungstermine werden bei Absage durch den Teilnehmer nicht zurückerstattet, es sei denn, der Teilnehmer stellt eine Ersatzperson.

§8. Haftung
Die Teilnahme oder der Besuch der Veranstaltungen erfolgt auf eigenes Risiko. Der Teilnehmer haftet für alle von ihm und seinem Hund während der Veranstaltung verursachten Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Der Teilnehmer haftet darüber hinaus für Schäden, die ihm, dem Veranstalter oder einem Dritten durch falsche Angaben oder auch durch Fahrlässigkeit entstehen. Die Hundeschule canis intellectus haftet nur im Falle grober Fahrlässigkeit oder bei Vorsatz durch den Veranstalter selbst. Die Hundeschule canis intellectus übernimmt keinerlei Haftung für Sach-, Personen- und/oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Jegliche Begleitpersonen sind durch die Teilnehmer von dem Haftungsausschluss sowie von den übrigen Vereinbarungen (AGB, etc.) in Kenntnis zu setzen. Während des Trainings ist den Anweisungen durch die Trainer Folge zu leisten. Für Schäden, die durch den Teilnehmer durch Missachtung der AGB oder durch Missachtung der Anweisungen der Trainer verursacht werden, haftet ausschließlich der Teilnehmer. Die Hundschule canis intellectus übernimmt keine Erfolgsgarantie, da der Erfolg maßgeblich von der Umsetzung der Lerninhalte durch die Teilnehmer abhängt.

§9. Datenschutz und Schweigepflicht
Die Trainer sind zur Beachtung der Schweigepflicht sowie der geltenden Datenschutzbestimmungen verpflichtet. Soweit es zur Leistungserbringung und Organisation der Hundeschule erforderlich ist, dürfen personenbezogene Daten des Kunden für eigene Zwecke erhoben, dokumentiert, gespeichert und verarbeitet werden.

§10. Kopierrecht / Bild- und Tonmaterial
Unterlagen, die von canis intellectus in Zusammenhang mit dem Training oder mit Veranstaltungen ausgehändigt werden, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne schriftliche Genehmigung nicht vervielfältig oder verbreitet werden. Alle Bild- und Tonträger, die während des Trainings erstellt werden sollten, können von canis intellectus zu Veröffentlichungszwecken auf der Homepage ohne vorherige Absprache genutzt werden.

§11. Sonstiges
Die Teilnehmer verpflichten sich, dem Veranstalter mitzuteilen, wenn wesentliche Umstände / Veränderungen vorliegen, die das Training beeinflussen, erschweren oder in Frage stellen können (z.B. Erkrankung von Teilnehmer oder Hund, aggressives Verhalten des Hundes). canis intellectus behält sich vor, die Übungsstunden an unterschiedlichen Orten durchzuführen (z.B. für Außentraining). Bei Verstößen gegen die geltenden Bestimmungen am Trainingsort behält sich die Hundeschule canis intellectus vor, den betreffenden Teilnehmer vom Training auszuschließen. Darüber hinaus behält der Veranstalter es sich vor, eine Übungsstunde nach eigenem Ermessen abzubrechen, wenn dafür wichtige Gründe vorliegen. Sollten einzelne Klauseln der Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der Geschäftsbedingungen hiervon unberührt und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als solche wirksam. Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln oder für nicht in den AGB benannte Bestimmungen, gelten die jeweils gesetzlichen Vorschriften.